Bergweihnacht 2022

 

                 

                     

 

               

                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

             Bergweihnacht 2021

 

                    Leider mussten wir die Konzerte absagen!

Die neue Verordnung an 24.11.2021 besagte:  Zugang nur nach der 2G+ Regel mit Nachweispflicht. Zusätzliche Maskenpflicht für die Sänger beim Proben und bei der Aufführung welch ein Unsinn!!! !

 

Mitwirkende: Männerchor Hochfirst mit Projektsängern, Zitherspielgruppe, Bläsergruppe der Stadtmusik, Orgel, Solisten des Chores (Gastsänger wurden gezielt zur Verstärkung einzelner Stimmen eingeladen, der bisherige Projektchor (mit bis zu 70 Sängern)  kann in der Gesamtheit wegen der Abstandsregel nicht auftreten.)

 

Gesamtleitung:    Musikdirektor a.D. Robert Mayr

 

  

 

 Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die sich nicht impfen lassen und damit auch für eine weitere Ausbreitung der Pandemie gesorgt haben. So wurde jetzt durch den Pfarrgemeinderat Bad Dürrheim das dort am 12.12.2021 geplante Konzert abgesagt, ebenso haben wir uns entschlossen wegen der akltuellen Auflagen für Sänger (z.B. proben und Singen nur mit Maske!! ) die Proben einzustellen und das Konzert im Münster abzusagen.  Wir Sänger haben jetzt zusätzliche freie Tage. Danke - darauf hätten wir gerne verzichtet!!

 

 

  

 

 

 

 

Da die Kirchen in der Regel bereits 1 Stunde vor Beginn fast voll besetzt sind, unterhalten die Alphornwälder die Besucher bereits 40 Minuten vor Beginn mit weihnachtlichen Alphornklängen.

 

Bild unten: Aufnahme im Münster St. Jakobus in Neustat am  23.12.2018


 

  

Konzerte der Bergweihnacht sind etwas Wunderbares!

Die" Bergweihnacht" ist kein Konzert des Männerchores Hochfirst, auch kein Chorkonzert. Sie ist aufgrund des Zusammenspiels von Bläser- und Männerstimmen, von Zither- und Orgelspiel, etwas besonderes und Einmaliges, was auch der Arbeit und dem Einfallsreichtum des musikalischen Leiters Robert Mayr zu verdanken ist. Durch das Mitwirken von Gastsängern wird das Stimmenvolumen des Männerchores Hochfirst fast verdoppelt und insgesamt stehen über 7o Akteure am Altar, um im gegenseitigen Wechsel die bekannten und weniger bekannten Melodien aus der Bergwelt und der Weihnachtsliteratur zu präsentieren.

 

Der originale Klang von Männerstimmen, Solisten, Bläsern, Zithern und Orgel an einem besonderen Ort wie der Kirche ist immer ein großartiger Hörgenuss!

 

 

Aufnahme vom 23.12.2018 im Münster St. Jakobus in Neustadt  

 

 

Und - ein Konzert bedeutet immer auch:

Sich Zeit nehmen, entspannen, sich konzentrieren.... und sich einlassen auf den Klang, die Musik, den Dialog zwischen Komponist und Musikern. Sowohl für den Zuhörer als auch für uns Sänger ist die "Bergweihnacht" ein besonderes Ereignis.

  

 

 

 

 

Rückblicke auf zurückliegende Jahre finden Sie jeweils unter der entsprechenden Jahreszahl (tw. noch nicht vollständig).

 

Im Jahre 2020 mussten die geplanten Konzerte der Bergweihnacht alle entfallen. Auch unsere angedachte "kleine" Bergweihnacht konnte nicht stattfinden. Grund dafür waren die Beschränkungen, die es uns einerseits nicht ermöglichten, dass wir auch im kleinen Kreis proben konnten (maximal 5 Personen aus 2 Haushalten) und andererseits dann wieder die Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Zuhörer.

 

 

 

 

Männerchor Hochfirst e.V. 79822 Titisee-Neustadt Scheuerlenstraße 43  | loefflerarnold@aol.com Telefon 07651 5319